Was ist eigentlich Design Thinking?

vom

Ideen, Innovationen, Ziele, Lebenseinstellung

Innovationen, die sinnvoll sind

Design Thinking ist ein kollaborativer und kreativer Ansatz zur Lösung von Problemen, zur Entwicklung von Ideen und Strategien wobei das Team im Mittelpunkt steht. Dabei ist Design Thinking Methode und Haltung zugleich. Die Grundprinzipien sind Team, Raum und Prozess.

Wenn wir vom Ursprung des Design Thinkings sprechen, nämlich in den Designerkreisen, geht es darum Innovationen zu entwickeln, die aus Anwendersicht überzeugend sind und ein spezifisches Problem des Anwenders lösen. Zugleich wird die Innovation aber stets auch auf Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit geprüft. Bei der Anwendung der Methode durchläuft man 6 Schritte: Verstehen, Beobachten, Standpunkt definieren, Ideen finden, Prototyp, Testen.

Viele Unternehmen jeglicher Größe nutzen Design Thinking als Projekt-, Innovations-, Portfolio-, Analyse- oder Entwicklungsmethode. Positive Effekte hat dieser Ansatz aber auch in der Teamentwicklung, in sozialen Gruppen oder auf ganz persönlicher Ebene.

Wenn Sie merken, dass dieser Ansatz genau das Richtige wäre, um unternehmensinterne Hürden zu meistern und um Sie oder Ihr Team voranzubringen, dann kontaktieren Sie uns.

Unser Design Thinking und Empowerment Profi, Dr. Carmen Schwalbe, bildet Sie oder ihr ganzes Team in einem insgesamt 6-tätigen Workshop zum Design Thinker aus.

Zudem bieten wir auch einen eintätiges Seminar, um sich konkret der Zusammenarbeit in ihrem Team zu widmen: Teamentwicklung mit Design Thinking.

Zurück